Platzregeln und Daten

Vorgabentabelle und Scorekarte

dgvvorgabe2011

scorekarte stenerberg

(zum Vergößern anklicken)

Platzregeln 

  1. Nur Softspikes und Holztees verwenden.
  2. Alle regelkonformen Hilfsmittel zur Längenermittlung dürfen eingesetzt werden.
  3. Biotope dürfen nicht betreten werden, Bälle dürfen im Biotop nicht gespielt, gesucht oder geangelt werden. (Strafe: Platzverweis, im Turnier Disqualifikation).
  4. Ist die Standposition des Spielers oder sein beabsichtigter Schwungraum durch das Biotop behindert, so muss straflos Erleichterung nach Regel 24-2 in Anspruch genommen werden. Die Pfosten für die Kennzeichnung der Wasserhindernisse mit grüner Markierung dürfen nicht entfernt werden!
  5. Wenn bei einem Wasserhindernis Zweifel bestehen, ob der Ball dort zur Ruhe gekommen ist, darf ein provisorischer Ball gespielt werden.
  6. Wege, Schutzzäune, Bäume mit Schredder, Ladestationen der Autorasenmäher, Pfähle von Nistkästen und zur Kennzeichnung von Entfernungen sind unbewegliche Hemmnisse (straflose Erleichterung nach Regel 24-2).
  7. Wird ein ruhender Ball durch einen Mähroboter bewegt, so ist dieser an die ursprüngliche Stelle zurück zulegen (Regel 18-1).
  8. Trifft ein sich bewegender Ball einen Mähroboter, so muss der Schlag straflos neu ausgeführt werden.
  9. Eingebetteter Ball (R 25-2): Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.
  10. Spielergruppen (Flights) dürfen eine maximale Größe von 4 Spielern haben.
  11. Bahn 4: Spieler mit HCP -37 bis -54 müssen von dem vorgelagerten Rabbit-Abschlag starten.
  12. Bahn 5: Der Weg vom Abschlag Herren der Bahn 5 zum Abschlag Damen der Bahn 5 gilt als Biotop. Auf dem Weg darf nicht gespielt werden.
  13. Bahn 7: Bei Turnieren gilt folgende Regelung: Blinklicht aus: Das Grün ist frei und darf angespielt werden. Blinklicht an: Grün ist besetzt und darf nicht angespielt werden bis das Blinklicht gelöscht ist.

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel

Lochspiel: Lochverlust
Zählspiel: 2 Strafschläge


Etikette


Hausordnung

Das Hausrecht üben die Betreiber des Golfplatz Stenerberg aus.

Präambel: Die Golfanlage Stenerberg dient den Mitgliedern des Golf Club Stenerberg e.V. und Gästen zur sportlichen Betätigung, der Entspannung und Erholung. Um diesem Zweck jederzeit gerecht zu werden, erwarten die Betreiber von Mitgliedern und Gästen Höflichkeit im gegenseitigen Umgang und größte Rücksichtnahme.

Fahrzeuge bitte nur auf dem ausgewiesenen Parkplatz abstellen. Die Wagen sollten abgeschlossen sein. Die Betreiber haften weder für Schäden an noch für Verluste aus abgestellten Fahrzeugen.
Schuhe mit Metall-Spikes sind auf dem Golfplatz nicht erlaubt.
Hunde dürfen auf dem Golfplatz und dem Übungsgelände mitgeführt werden. Bitte achten Sie auf dei Sauberkeit. Kothaufen müssen entfernt werden. Hunde sind an der Leine zu führen.
Im Sekretariat und Clubhaus ist das Rauchen untersagt.
Mitglieder und Gäste werden gebeten, vor Betreten des Sekretariats und des Clubhauses die Schuhe zu reinigen.
Jugendlichen ist gemäß Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit der Genuss alkoholischer Getränke und das Rauchen auf der Clubanlage untersagt.
Es wird darum gebeten, im Clubhaus die Benutzung von Mobiltelefonen zu vermeiden.
In den Umkleideräumen sowie in der Garderobe ist Ordnung zu halten. Die Betreiber sind berechtigt, herumliegende Gegenstände einzusammeln.
Die Betreiber übernehmen keine Haftung für abhanden gekommene oder entwendete Gegenstände.